Wodurch wird Nitration in Gasmotorenölen verursacht und wie kann man sie vermeiden?

Nitration ist die unerwünschte Zersetzung von Motoröl, die in einer Umgebung mit reduziertem Sauerstoffgehalt stattfindet. Sie verursacht Ablagerungen und kann letztlich zu einer verminderten Motorleistung und beschädigten Motorteilen führen. Erfahren Sie, wie Sie Nitration in Ihrem Gasmotor erkennen, vermeiden und beheben können.

Nitration ist eine Form der Ölzersetzung in stationären Gasmotoren, die durch eine Reaktion des Öls mit gasförmigen Stickoxiden (NOx) verursacht wird, die bei der Verbrennung entstehen.

Wie Nitration in Gasmotoren erfolgt

Hohe Temperaturen beim Gasmotorenbetrieb können dazu führen, dass Luftstickstoff (N2) und Sauerstoff (O2) miteinander reagieren und dabei Stickoxide (NOx) freisetzen. Die Nitration tritt auf, wenn das Öl mit löslichen bzw. unlöslichen Stickoxidverbindungen gesättigt wird.

Da das Grundöl mit Stickstoff reagiert, entstehen zwei Arten von Stickstoffverbindungen:

  • Organische Nitrate: Während der Motor läuft, schmiert das Öl die Zylinderwand und wird durch den Ölabstreifring entfernt. Diese Komponenten erreichen das Kurbelgehäuse und bilden dort Schlamm und Lack. Sobald der Sättigungspunkt erreicht ist, fallen sie aus und bilden organische Nitrate.
  • Nitroverbindungen: Die Bildung dieser Komponenten wird durch Blowby, ins Öl austretendes Abgas, undichte Turboladerdichtungen, Ölmangel usw. verursacht.

Wie kann man die Quelle der Nitration in Gasmotorenölen erkennen und beheben?

Es ist wichtig, Nitration zu einem frühen Zeitpunkt zu erkennen und zu beheben, um Leistungsverluste oder Motorschäden zu vermeiden.

Sichtprüfungen des Kipphebel- und Ventilmontagebereichs sowie des Kolbenschaftes eines Motors sind eine einfache Möglichkeit, Nitration zu erkennen. Wenn Sie bernsteinfarbene bzw. kastanienbraune Ablagerungen entdecken, haben Sie es wahrscheinlich mit Nitration zu tun.

Deutliche Veränderungen der Leistungsindikatoren wie abnormaler Ölverbrauch, eine reduzierte Motorleistung oder kürzere Filterlebensdauer könnten ebenfalls auf mögliche Nitrationsprobleme hinweisen.

Benötigen Sie Hilfe, um Nitration in Ihrem Gasmotor zu vermeiden?

Faktoren, die die Nitration in Gasmotorenölen beeinflussen

Es gibt viele mögliche Ursachen für die Nitration von Gasmotorenölen. Berücksichtigen Sie die folgenden Faktoren, um Nitration zu erkennen und zu vermeiden:

  • Kurbelgehäuseentlüftung: Durch die Verbesserung der Belüftung des Kurbelgehäuses vermeiden Sie den Kontakt zwischen NOx und dem Öl.
  • Temperatur der Zylinderwand: Organische Nitrate entstehen hauptsächlich auf der Ölschicht an der Zylinderwand. Die Nitration tritt üblicherweise bei niedrigen Zylinderwandtemperaturen auf.
  • Kolbenringdichtungen: Schlechte Kolbenringdichtungen führen zum Blowby von Verbrennungsgas in das Kurbelgehäuse. Dies erhöht die Bildung von Nitroverbindungen.
  • Ölsumpftemperatur: Blowby-Gase, die in den Sumpf gelangen, können die Reaktion zwischen NOx und dem Öl verursachen. Die Wahrscheinlichkeit einer Nitration steigt bei niedrigeren Ölsumpftemperaturen.
  • Grundöl-Typ: Grundöle mit gesättigten Kohlenwasserstoffstrukturen, wie beispielsweise wasserstoff-behandelte Grundöle der Gruppe II (wie die Q8 Mahler G-Serie) und hydrogecrackte Grundöle der Gruppe III (wie die Q8 Mahler GR-Serie), sind weniger anfällig für Nitration.

Wie Q8Oils Nitrationsprobleme in Ihrem Gasmotor vermeidet

Die beste Methode, Ihren Gasmotor vor den Auswirkungen der Nitration zu schützen, ist die regelmäßige Durchführung einer Ölanalyse.

Q8Oils hat den „Q8-Routine-Analyse-Service“ (QRAS) entwickelt, um Ihnen zu helfen, die beste Produktivität und Zuverlässigkeit zu erreichen.

Eine weitere Möglichkeit, Nitrationsprobleme zu vermeiden, besteht darin, regelmäßige Wartungen und genaue Inspektionen Ihres Gasmotors durchzuführen. Im Rahmen unseres Endoskop-Service verwenden wir optische Instrumente, um die meisten Elemente Ihrer Gasmotoren ohne Ausfallzeiten zu prüfen. Die Ergebnisse ermöglichen das frühzeitige Erkennen von Schäden oder einer Fehlfunktion.

Die Verwendung des richtigen Gasmotorenöls ist der Schlüssel zur Vermeidung von Nitration. Die Q8-Mahler-Gasmotorenöle basieren auf Grundölen der Gruppe II und III, die bereits eine gute natürliche Nitrationsbeständigkeit aufweisen. Die Clean-Technology-Zusammensetzung von Q8 Mahler reduziert die negativen Auswirkungen der Nitration, indem sie beispielsweise die Erhöhung des Säuregehalts verhindert.

Joris Leyers

Von unserem Experten Joris Leyers

Joris ist Experte für Hydrauliköle, Industriegetriebe- und Umlauföle. Er hat umfangreiche Erfahrungen in der Papiermaschinenindustrie und interessiert sich für alte Vespa-Roller. Joris arbeitet bereits seit 2003 bei Q8Oils.

Stelle Joris Leyers eine Frage



Thema vorschlagen